Aktuelles

Neues aus der Welt des Textes.



11. Januar 2017 | druckfrisch: neue Imagebroschüre für SCHOLPP

Druckfrisch: Neue Imagebroschüre für SCHOLPP

Die Wirtschaft ist im Wandel: Industrie 4.0 mit Digitalisierung, Vernetzung und Big Data schiebt Innovationen an. Umso wichtiger ist es für SCHOLPP, den Marktführer für weltweite Industriemontagen, sein Leistungsspektrum an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen.

Daher war es notwendig, auch die Imagebroschüre auf den neuesten Stand zu bringen: neue Standorte, neue Dienstleistungen und neue Technik. Zentrale Themen, unter denen sich SCHOLPP als Industriepartner am Markt positioniert, sind intelligente Montage, vorausschauende Instandhaltung und internationale Logistik.

In Kooperation zwischen jottkadesign, Chemnitz (www.jottkadesign.de) und decorum entstand diese neue Imagebroschüre.

Informationen zu SCHOLPP:
www.scholpp.de


02. Januar 2017 | Jetzt erschienen: Urlaubsmagazin Erzgebirge

Jetzt erschienen: Urlaubsmagazin Erzgebirge

Das Urlaubsmagazin Erzgebirge (68 Seiten) wird vom Tourismusverband Erzgebirge, Annaberg-Buchholz herausgegeben. Es porträtiert die Urlaubs- und Ferienregion Erzgebirge mit ihren vielfältigen Sport-, Erlebnis- und Erholungsangeboten.

In der aktuellen Ausgabe gibt es drei Artikel von decorum-Autor Carsten Schulz-Nötzold: erstens zur MAD EAST Mountainbike Challenge in Altenberg; zweitens zum Skilanglauf auf der Kammloipe bei Sosa; drittens zur Oldtimerrallye am Pöhlberg in Annaberg-Buchholz.

Artikel zum Download:
Fliegst du quer, siehst du mehr: MAD EAST 500 (S. 14-16)
Auf der Zwillingsspur: Unterwegs auf der Kammloipe (S. 22-24)
Sinfonie der Motoren: Der Pöhlbergpreis (S. 46-47)

Komplettes Magazin zum Download:
http://bit.ly/2hPDoRq

Heftbestellung an:
info@decorum-kommunikation.de


29. August 2016 | Jetzt erschienen: Kommunales Energiemanagement

Jetzt erschienen:
Kommunales Energiemanagement

decorum übernahm Themenentwicklung, Autorenscouting und Lektorat für eine praxisnahe Einführung in die rechtlichen, organisatorischen und technischen Grundlagen des Energiemanagements für Kommunen in Sachsen.

Herausgegeben wird diese Publikation vom WkB - Werk für kommunalpolitische Bildung Sachsen e.V. in Werdau, einem engagierten Weiterbildungsinstitut für kommunale Fachthemen. Seit 2005 pflegt das WkB eine eigene Schriftenreihe, in der dieses Heft unter der Nr. 24 erschienen ist.

Die 60-seitige Broschüre soll kommunale Mandatsträger, also Gemeinde-, Stadt- und Kreisräte, mit dem Thema Kommunales Energiemanagement (KEM) vertraut machen. Sie soll ihnen als Arbeitsgrundlage und Entscheidungshilfe für eine erfolgreiche Einführung eines KEM in der Kommune dienen.

Bei diesem Projekt konnte decorum seine ganze Expertise rundum Fachinformationen zu Energiethemen ausspielen: Zielgruppenrelevante Themen finden und entwickeln, kompetente Autoren gewinnen und bei der Manuskripterstellung betreuen sowie die Entstehung der Publikation bis zum Druck begleiten.

Bestellung bei:
www.kommunalpolitisches-bildungswerk-sachsen.de


25. Mai 2016 | Neues Branchenprospekt: SCHOLPP auf der drupa 2016 in Düsseldorf

Neues Branchenprospekt: SCHOLPP auf der drupa 2016 in Düsseldorf

Vom 31. Mai bis 10. Juni 2016 präsentiert sich die SCHOLPP Unternehmensgruppe, Marktführer bei weltweiten Industriemontagen, auf der drupa 2016 in Düsseldorf.

Auf der Leitmesse für grafischen und industriellen Druck zeigt der Industriedienstleister innovative Leistungsmodule rund um Montage, Modernisierung und Verlagerung von Druckmaschinen und Verpackungsanlagen.

Mit 40 Jahren Erfahrung in der Branche, spezifischem Montage-Know-how und wirtschaftlicher Effizienz schnürt SCHOLPP für seine Auftraggeber Leistungspakete mit einem Höchstmaß an Zuverlässigkeit, Schnelligkeit und Präzision. Alle führenden OEM und Ausrüster in der Druck- und Verpackungsindustrie sowie namhafte Betreiber von Druckmaschinen und Verpackungsanlagen vertrauen seit vier Jahrzehnten auf die Montagekompetenz von SCHOLPP.

In Kooperation mit jottkadesign, Chemnitz (www.jottkadesign.de) entstand bei decorum ein neues Branchenprospekt Druck- und Verpackungsindustrie.

Download Branchenprospekt Druck- und Verpackungsindustrie hier:
www.scholpp.de

Informationen zur drupa:
www.drupa.de

Informationen zu SCHOLPP:
www.scholpp.de


18. Mai 2016 | Jetzt erschienen: BWL für Praktiker

Jetzt erschienen:
BWL für Praktiker

Bei C.H.BECK ist das aktuelle Werk von Doreen Ludwig jetzt erschienen.

Mehr zum Buch im Pressetext:
presse.beck.de

Bestelloptionen im Shop:
beck-shop.de

Rezensionen:
wortsalat.info

Wolfhart Haack, Rechtsanwalt:
"Ich habe als Jurist während und nach meinem Studium relativ wenig Berührungspunkte mit BWL gehabt. Häufiger hatte ich deshalb schon Fachbücher in der Hand, um mir betriebswirtschaftliches Wissen anzueignen, das mir im Berufsalltag weiterhilft. Die meisten Bücher habe ich nach kurzer Zeit entnervt zur Seite gelegt, da sie mir entweder zu wissenschaftlich waren, oder zu theoretisch und unverständlich. Mit Ihrem Buch ist mir das von Anfang an anders gegangen. Da es Ihnen gelungen ist, die betriebswirtschaftliche Materie so aufzubereiten, dass sie auch für „Nicht-BWLer“ verständlich ist, und ich finde erstmalig einen ungezwungenen Zugang dazu. Ihre praxisorientierte Beschreibung ist teilweise regelrecht spannend; jedenfalls animiert mich Ihr Stil, immer weiter zu lesen, und zwar mit Vergnügen! ..."
(zitiert aus einer E-Mail)

 


10. Februar 2016 | Vorankündigung: BWL für Praktiker

Vorankündigung:
BWL für Praktiker

In Kürze erscheint bei C.H.BECK das von Doreen Ludwig verfasste Werk BWL für Praktiker. Mehr zum Buch und Bestelloption finden Sie auf folgendem Produktblatt.

Mehr dazu:
Produktblatt als PDF herunter laden (0,2 MB)


25. Januar 2016 | Nachlese „15 Jahre eck·punkt“


Podiumsdiskussion zum Thema "Fachkräftemangel und Arbeitgebermarke": Carsten Schulz-Nötzold, Annett Wohlfarth-Behnecke, Frank Weidenmüller, Swen Klöden, Yvonne Magwas, Rolf Keil, Sören Voigt, Michael Barth (v. l. n. r.)


Kommunikationsexpertin Annett Wohlfarth-Behnecke von eck·punkt erklärt die Bedeutung einer Arbeitgebermarke


Regionale Akteure gehören an einen Tisch - im Vogtland mit Erfolg


Nach der Diskussion werden die Gäste in der "Brasserie Forbriger“ kulinarisch verwöhnt

Fachkräftemangel mit Allianzen begegnen

Am vergangenen Wochenende hat decorum an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Fachkräftemangel und Arbeitgebermarke“ teilgenommen. Zu der Gesprächsrunde, die decorum-Inhaber Carsten Schulz-Nötzold moderierte, trafen sich Vertreter von Unternehmen, aus Bund und Land, um die Situation insbesondere im sächsischen Vogtland zu beleuchten.

Etwa 90 Besucher hörten am 22. Januar aus Anlass des 15-jährigen Bestehens der Kommunikationsagentur eck·punkt in den Räumen der Reichenbacher „Brasserie Forbriger“, dass es den allgemeinen Fachkräftemangel nicht gibt. Michael Barth, Geschäftsführer der IHK Regionalkammer Plauen, glaubt, von dem allseits gefürchteten Ingenieursmangel kann keine Rede sein: „Natürlich fehlen Fachkräfte“, sagte er. „Doch das Thema ist äußerst vielschichtig. Bei uns im Vogtland fehlt es vor allem an Fachkräften für die verarbeitende Industrie und – was oft vergessen wird – an Unternehmensnachfolgern.“ Das unterstrichen auch Frank Weidenmüller, Geschäftsführer der FES Fahrzeugentwicklung GmbH Zwickau, und Swen Klöden, Geschäftsführer des Kunststoff-Komponenten-Herstellers Weidplas GmbH Treuen. In beiden Firmen wird Nachwuchs in jeweils ganz speziellen Berufsgruppen gesucht. Bei Weidplas sind das z. B. Verfahrensmechaniker für Kunststofftechnik, Werkzeugmacher und Mechatroniker. Letztere zunehmend möglichst mit hoher Fachkompetenz für alle Automatisierungsthemen.

Die Arbeitgebermarke: Neue Ideen gefragt

Wie wichtig in Zeiten des Wettbewerbs um gute Nachwuchskräfte eine starke Arbeitgebermarke ist, brachte Annett Wohlfarth-Behnecke, Geschäftsführerin von eck·punkt und Gastgeberin des Abends, in die Runde ein: „Bei der Kommunikation von Firmen geht es heute weniger darum, ansprechende Produktmarken zu kreieren. Vielmehr muss das Unternehmen selbst zur attraktiven Marke entwickelt werden, um kompetente Arbeitskräfte zu gewinnen. Beispielhaft erläuterten Swen Klöden und Frank Weidenmüller die Bemühungen ihrer Firmen auf diesem Gebiet, die sie zusammen mit eck·punkt inszeniert hatten. Während FES besonders auf seine neue Website setzt, die unter Mitwirkung der Mitarbeiter entstanden ist, mit eingängigen Slogans und frischer Aufmachung um die entsprechende Zielgruppe wirbt, spielte Weidplas jüngst mit den Umformthemen seines täglichen Tuns. Schnell war aus der englischen Übersetzung für „umformen“ (= „to transform“) der Bezug zu den beliebten Action-Helden „Transformers“ hergestellt. Jugendliche werden nun, u. a. auf Ausbildungsmessen, mit City Cards im Transformer-Look angesprochen.

Die Voraussetzungen sind geschaffen

Damit junge Menschen im Vogtland bleiben oder ältere wieder hierhin zurückkehren, sind bestimmte Rahmenbedingungen vonnöten: eine gute Infrastruktur, Angebote für Familien, Arbeitsplätze mit Zukunft. Rolf Keil, Landrat des Vogtlandkreises, ist überzeugt: „Das Vogtland ist attraktiv! Mit der direkten Anbindung an die A72 haben wir die besten infrastrukturellen Voraussetzungen und können eine hohe Qualität an schulischer und medizinischer Versorgung vorweisen. Wir sind längst kein Billiglohnland mehr, unser Mittelstand hat sich zu einem stabilen Fundament für eine breite Branchenvielfalt entwickelt. Mancher Weltmarktführer kommt aus dem Vogtland. Die Jobs hier sind gut bezahlt und haben Erfolgsaussichten.“

Sören Voigt, Abgeordneter des Sächsischen Landtages und Kreisvorsitzender der CDU-Vogtland, bekräftigt das: „Unsere Aufgabe als Vertreter des Freistaates Sachsen für die positive Entwicklung des Vogtlands ist weiterhin der Ausbau der Infrastruktur, v. a. der B 169. Was mir außerdem am Herzen liegt: Wir müssen unbedingt die berufliche Ausbildung in der Region halten. Chemnitz, Dresden und Leipzig sind die sächsischen Hochschulstandorte. So muss es uns im ländlichen Raum ermöglicht werden, den Schwerpunkt auf die Berufs- und Meisterausbildung zu legen.“

Die Lösung muss pragmatisch sein

Das sieht Yvonne Magwas von der CDU-/CSU-Fraktion, Abgeordnete des Deutschen Bundestages, ähnlich. „Berufliche und akademische Ausbildung müssen wieder ins Lot gebracht werden“, betont sie. „Das Fachkräftekonzept der Bundesregierung bietet gute Rahmenbedingungen, z. B. mit einer Initiative für Partnerschaften vor Ort. Lokale Aktionen werden den Ausschlag geben. Alle Beteiligten einer Region gehören an einen Tisch, um möglichst schnell pragmatische Lösungen zu finden. Warum kann man etwa Zuwanderern mit Bleibeaussicht nicht unkompliziert eine duale Ausbildung mit Deutschkurs und Praktikum im Betrieb anbieten?“

Pragmatisch, zielgerichtet, gemeinsam – waren schließlich die bleibenden Adjektive des Abends. Wenn regionale Akteure Konkurrenzdenken ausblenden, Allianzen bilden und zusammen Verantwortung übernehmen, kann das der erste Schritt zur Lösung des individuell akuten Fachkräfteproblems sein.

Weitere Informationen:
www.freiepresse.de
www.eckpunkt.com

Den Freie-Presse-Artikel finden Sie hier:
Artikel als PDF herunter laden (0,2 MB)


21. Oktober 2015 | Glossar in der apf

Glossar in der apf – Zeitschrift für die staatliche und kommunale Verwaltung

Den Richard Boorberg Verlag, Stuttgart, unterstützt Doreen Ludwig fortan als Autorin in einer monatlich erscheinenden Lexikon-Rubrik der Fachzeitschrift apf. Der Zielgruppe – Auszubildende, Studenten, aber auch Arbeitgeber der staatlichen und kommunalen Verwaltung – werden in einem themenbezogenen Glossar verständlich und praxisnah Rechtsthemen von A bis Z nahegebracht. Beginn dieser neuen Reihe ist mit der Oktoberausgabe 10/2015 die Rubrik „Allgemeines Verwaltungsrecht“.


01. Oktober 2015 | Klinik-Magazin für russische Gastpatienten in Sachsen

Klinik-Magazin für russische Gastpatienten in Sachsen

Sächsische Kliniken vermarkten sich gemeinsam, um russische Gastpatienten anzuwerben. Damit folgen die Einrichtungen dem Trend der fortschreitenden Internationalisierung der Gesundheitswirtschaft sowie des Gesundheitstourismus.

Das hochwertige Magazin in russischer Sprache erschien zum 2. Mal. Es wird von der TMGS – Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH herausgegeben und von Labhard Medien in Dresden produziert.

Der Patient erhält einen umfassenden Überblick zu Diagnostik, Therapie und Rehabilitation in der sächsischen Kliniklandschaft. Im Magazin finden sich außerdem Patientengeschichten, Chefarztinterviews und vieles Interessante mehr. Dazu gibt es Reisetipps und Kontaktmöglichkeiten zu den International Offices der einzelnen Einrichtungen, darunter renommierte Institute wie das Uniklinikum Dresden, das Uniklinikum Leipzig, das Herzzentrum Leipzig, die Weißeritztal-Kliniken und der Klinikverbund edia.con in Chemnitz, Leipzig und Plauen. Wir beschäftigten uns auch mit der Renaissance der Radonbäder des Erzgebirges (S. 70-77).

decorum wurde von TMGS und Labhard Medien beauftragt, das Redaktionskonzept mit zu erarbeiten sowie die umfangreichen Klinikporträts, Interviews und Patientengeschichten in deutscher Sprache als Übersetzungsvorlage zu erstellen. Sprachlich-konzeptionelle Herausforderung war nicht nur die zielgruppenspezifische Ansprache des russischen Gesundheitsmarktes, sondern auch die angebotsorientierte Präsentation der einzelnen Klinikprofile und deren medizinische Schwerpunkte.

Weitere Referenzen zum Thema Gesundheit:
•••

Weitere Infos:
www.tmgs.de · www.labhard.de


26. August 2015 | Weiterer Autorenvertrag bei decorum

Weiterer Autorenvertrag bei decorum

Mit Stollfuß Medien Bonn gewinnt decorum einen weiteren Verlag, mit dem Doreen Ludwig als Autorin einen Vertrag unterzeichnet hat.

Sie unterstützt den Verlag bei der Erstellung von aktuellen, praxisrelevanten und elektronisch nutzbaren Arbeitshilfen für die Zielgruppe der steuer-, wirtschafts- und rechtsberatenden Berufe.

Stollfuß Medien ist ein führendes Medienunternehmen auf den Gebieten Steuern, Wirtschaft und Recht. Neben den klassischen Printprodukten, wie Büchern, Zeitschriften und Loseblattwerken, publiziert der Verlag elektronische Produkte, wie DVD, CD-ROM und Online-Datenbanken. Daneben bietet das Unternehmen den Angehörigen der steuerberatenden Berufe und der gewerblichen Wirtschaft intelligente Software-Lösungen an.

Mehr unter:
www.stollfuss.de


21. August 2015 | Change Management – KLARTEXT der pkl-kmk Unternehmensgruppe

Change Management – Leitthema im neuen KLARTEXT der pkl-kmk Unternehmensgruppe

Themenschwerpunkt dieser Ausgabe ist Change Management und die besonderen Anforderungen an Unternehmen im Wachstum.

Neben Vorstellung der Generation Y, auf die sich Unternehmen bei der Personalsuche einstellen müssen, gewährt das Magazin Einblick in das Know-how der Unternehmensgruppe und seiner Netzwerkpartner.

Das Magazin steht hier zum Abruf:
www.issuu.com

Besonders freut uns die Kundenstimme, die uns daraufhin erreichte:

"Mit Doreen Ludwig haben wir sehr kompetente, zuverlässige und freundliche Unterstützung gefunden. Bei der Produktentwicklung unseres KLARTEXT sind wir von der gemeinsamen Planung bis zur Umsetzung begeistert. Sie hält stets viele Anregungen und interessante Themenvorschläge vor. So können wir unseren Mandanten ein gutes Ergebnis bieten. Die Texte sind professionell und für unsere Zielgruppe optimiert. Service, Beratung und Umsetzung sind schnell, flexibel und mit hohem Qualitätsstandard. Die fachliche Kompetenz von Frau Ludwig finden wir in konstruktiver sowie hervorragender kreativer und professioneller Betreuung. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte."

Silvio Lindemann,
Rechtsanwalt, Geschäftsführer
pkl legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Dresden

Hans-Joachim Kraatz,
Wirtschaftsprüfer / Steuerberater, Geschäftsführer
kmk Steuerberatungsgesellschaft mbH, Dresden


24. Juni 2015 | Neue Buchreihe bei KIEHL für Bachelor-Studenten

Neue Buchreihe bei KIEHL für Bachelor-Studenten

Der Kiehl Verlag hat auf die Bedürfnisse der Studenten im BWL-Bachelor-Studium reagiert. Die neue Buchreihe „Kiehl Wirtschaftsstudium“ erleichtert mit seinen zwei Erstwerken aus der Reihe des Wirtschaftsrechts den Einstieg in wichtige Wirtschaftsthemen. Mithilfe eines Onlinetrainings wird das Lernen klausurrelevant optimiert und ist die ideale Prüfungsvoraussetzung.

decorum übernahm zielgruppengenau für beide Werke der Autoren Ewers/Jagusch/Lorberg das Fachlektorat zu den Themen Bürgerliches Recht und Handels- und Gesellschaftsrecht.

Mehr zu den Büchern:
www.kiehl.de Link 1
www.kiehl.de Link 2


02. März 2015 | decorum sponsert Team Steile Wand in der Saison 2015/16

decorum sponsert Team Steile Wand in der Saison 2015/16

Mit Beginn der neuen Radsportsaison 2015/16 unterstützt decorum das Amateur-Team „Steile Wand“. Hier lebt der Mythos jenes legendären Berges „An der Steilen Wand“ in Meerane/Sachsen, der zum Gradmesser bei Bergwertungen internationaler Radsportveranstaltungen seit 1952 gehört.

Nur 248 Meter ist die Straße in der westsächsischen Industriestadt lang. Doch sie hat es in sich: 12 Prozent Steigung müssen auf Kopfsteinpflaster überwunden werden, um den Gipfel zu erreichen.

Damit ist die „Steile Wand“ längst zum Wahrzeichen der Region geworden. Liebe Radsportfreunde, das decorum-Team freut sich auf die neue Saison mit Euch!

Zum Team und zum Mythos „Steile Wand“:
www.steile-wand.de
"Steile Wand" auf Facebook

Steile Wand



22. Januar 2015 | Druckfrisch: Mandantenmagazin der pkl-kmk Unternehmensgruppe

Druckfrisch: Mandantenmagazin der pkl-kmk Unternehmensgruppe

Für die pkl-kmk Unternehmensgruppe, ein Zusammenschluss der pkl legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und der kmk Steuerberatungsgesellschaft mbH in Dresden, übernahm decorum die konzeptionelle und redaktionelle Betreuung des Magazins.

Themenschwerpunkt dieser Ausgabe sind etablierte Unternehmen und ihre spezifischen Beratungsanforderungen. Das Magazin gibt neben rechtlichen, wirtschaftlichen und steuerlichen Themen insbesondere durch Interviews einen persönlichen Einblick hinter die Kulissen des unternehmerischen Erfolges.

Die Onlineversion gibt es hier zum Abruf:
www.issuu.com


05. Dezember 2014 | Druckfrisch: Handout zum Tarif- und Dienstrecht in Sachsen 2014

Druckfrisch: Handout zum Tarif- und Dienstrecht in Sachsen 2014

Doreen Ludwig hat sich als Autorin mit der aktuellen Thematik zum Tarifrecht und den Auswirkungen der Dienstrechtsreform 2014 im Freistaat Sachsen auseinandergesetzt. Entstanden ist ein Werk, welches Entscheidungsträgern als Handreichung zu ihrer täglichen Arbeit dienen soll.

Durch Anleitungen, Checklisten und Praxisbeispiele bietet es einen praxisnahen Überblick über die Materie und die Auswirkungen der neuen gesetzlichen Regelungen.


05. Dezember 2014 | Jetzt erhältlich: Erfolgsfaktor Corporate Identity

Aktuell erhältlich: Erfolgsfaktor Corporate Identity

Bei Springer Fachmedien Wiesbaden ist aktuell das zweite von vier Essentials der Autorin Martina Schäfer erschienen. Nach Alleinstellungsmerkmal befasst sich dieses mit der Außenwirkung der Kanzlei und wie wichtig eine gute Corporate Identity ist. decorum war auch hier als Autorenscout tätig, unterstützte die Autorin bei der Manuskriptidee und beim Kontakt zum Verlag.

Mehr zum Buch:
www.springer.com


08. Oktober 2014 | Jetzt erhältlich: Erfolgsfaktor Alleinstellungsmerkmal

Jetzt erhältlich: Erfolgsfaktor Alleinstellungsmerkmal

Pünktlich zum Start der Buchmesse in Frankfurt erschien bei Springer Fachmedien Wiesbaden eines von vier Essentials der Autorin Martina Schäfer. decorum war hier als Autorenscout tätig, unterstützte die Autorin bei der Manuskriptidee und beim Kontakt zum Verlag.

Mehr dazu unter:
www.springer.com


08. September 2014 | 4-wöchige Artikelserie zu kommunalen Unternehmen auf einen Blick

4-wöchige Artikelserie auf einen Blick

Für den Staatsanzeiger für Baden-Württemberg, einer führenden Wirtschaftszeitung für die Institutionen und Organe der öffentlichen Verwaltung und die Unternehmen der verwaltungsnahen Wirtschaft, recherchierten und schrieben wir eine 4-wöchige Artikelserie zu kommunalen Unternehmen.

Alle Artikel finden Sie hier auf einen Blick:
Artikelserie als PDF herunter laden (1,6 MB)


19. August 2014 | Im Oktober erhältlich: Erfolgsfaktor Alleinstellungsmerkmal

Im Oktober erhältlich: Erfolgsfaktor Alleinstellungsmerkmal

Im Oktober erscheint bei Springer Fachmedien Wiesbaden eines von vier Essentials der Autorin Martina Schäfer. decorum war hier als Autorenscout tätig, unterstützte die Autorin bei der Manuskriptidee und beim Kontakt zum Verlag.

Mehr dazu unter:
www.springer.com


19. August 2014 | Im Dezember erhältlich: Schwarmökonomie und Crowdfunding

Im Dezember erhältlich: Schwarmökonomie und Crowdfunding

Im Dezember erscheint bei Springer Fachmedien Wiesbaden das Werk der Autorin Elfriede Sixt. decorum war hier als Autorenscout tätig, unterstützte die Autorin bei der Manuskriptidee, beim Kontakt zum Verlag und übernahm das fachliche Lektorat dieses Werkes.

Mehr dazu unter:
www.springer.com


13. März 2014 | "Meine grüne Energie" geht online

"Meine grüne Energie" geht online

In Zusammenarbeit mit der Wissendaner Publishing GmbH aus Stuttgart, die zur Münchner Agenturgruppe Trurnit gehört, konzipierte decorum ein neues lokales Online-Themenportal "Meine grüne Energie" für die Stadtwerke Meerane. Damit erweitert decorum sein Leistungsspektrum im Bereich Content für Online-Kommunikation.

Nach den Stadtwerken Eilenburg sind die Stadtwerke Meerane der zweite Versorger in Sachsen, der mit einem solchen Online-Angebot in den Markt geht.

Wissendaner Publishing und die Trurnit-Gruppe haben das lokale Online-Themen-portal eigens für Energieversorger entwickelt.

Inhaltsschwerpunkte sind alternative Energien und Energiesparen, die mit interessanten Themen für den Alltagsgebrauch verbraucherfreundlich aufbereitet werden. Eine zentrale Rolle spielt der lokale und auch regionale Bezug der Themen.

Weitere Infos:
www.meine-grüne-energie.de



31. Januar 2014 | Doreen Ludwig im Interview

 

Im Interview: Warum Legal Process Outsourcing für Kanzleien nützlich sein kann

Doreen Ludwig, Fachlektorin für Recht & Wirtschaft, spricht mit Eva Engelken, Agentur Klartext, Kommunikation für Anwälte, über ihre Arbeit und darüber, warum es manchmal besser ist, externe Dienstleister zur Unterstützung der Kanzleiarbeit heranzuziehen.

Lesen Sie das komplette Interview auf:
www.klartext-anwalt.de


06. Dezember 2013 | Kinderlachen ist süßer als Schokolade …

Kinderlachen ist süßer als Schokolade …

Liebe Geschäftspartner,
Kollegen und Freunde,

in den letzten Jahren haben wir Ihnen mit einem schokoladigen Gruß die Vorweihnachtszeit versüßt. Auch in diesem Jahr erhalten Sie von uns liebe Grüße zur Adventszeit – jedoch haben wir heute die süßen Grüße denen überbracht, die Weihnachten zu etwas besonderem machen: Kinder.

Seit vielen Jahren stehen wir mit dem Förderverein "Kindergartenkinder Mischka e.V." in Glauchau in enger Bindung. Dieses Jahr war es uns eine Herzensangelegenheit, den Kindern nach dem Rückzug in den sanierten Kindergarten für den Außenbereich eine finanzielle Spende zukommen zu lassen.

Ein unvergesslicher Vormittag mit glücklichen Kinderaugen, Naschkörbchen und Zipfelmütze liegt hinter uns – aber sehen Sie selbst und freuen Sie sich mit uns über dieses Strahlen.

Mit diesem Moment danken wir Ihnen: für manch angenehmes Gespräch, für den Kontakt, für spannende Projekte und freuen uns mit Ihnen auf ein gemeinsames Jahr 2014.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit und gemütliche und schöne Weihnachten.

Ihr decorum-Team



18. Oktober 2013 | Klinik-Magazin für russische Gastpatienten in Sachsen

Klinik-Magazin für russische Gastpatienten in Sachsen

Erstmals vermarkten sich sächsische Kliniken gemeinsam, um russische Gastpatienten anzuwerben. Damit folgen die Einrichtungen dem Trend der fortschreitenden Internationalisierung der Gesundheitswirtschaft sowie des Gesundheitstourismus.

Das hochwertige Magazin in russischer Sprache wurde von der TMGS – Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH initiiert und von Labhard Medien in Dresden produziert.

Der Patient erhält einen umfassenden Überblick zu Diagnostik, Therapie und Rehabilitation in der sächsischen Kliniklandschaft. Im Magazin finden sich außerdem Patientengeschichten, Chefarztinterviews und vieles Interessante mehr. Dazu gibt es hilfreiche Reisetipps und Kontaktmöglichkeiten zu den International Offices der einzelnen Einrichtungen, darunter so renommierte Institute wie das

Uniklinikum Dresden, das Uniklinikum Leipzig, das Herzzentrum Leipzig, die Rehabilitationsklinik Bavaria in Kreischa, die Weißeritztal-Kliniken und der Klinikverbund edia.con in Chemnitz, Leipzig und Plauen.

decorum wurde von TMGS und Labhard Medien beauftragt, das Redaktionskonzept mit zu erarbeiten sowie die umfangreichen Klinikporträts, Interviews und Patientengeschichten in deutscher Sprache als Übersetzungsvorlage zu erstellen. Sprachlich-konzeptionelle Herausforderung war nicht nur die zielgruppenspezifische Ansprache des russischen Gesundheitsmarktes bzw. der Bedarfe der Patienten, sondern auch die angebotsorientierte Präsentation der einzelnen Klinikprofile und deren medizinische Schwerpunkte.

Weitere Infos:
www.tmgs.de
www.labhard.de



15. Oktober 2013 | Ausgezeichnet

Ausgezeichnet

Die Dissertation von Beat Brändli zur Prozessökonomie im schweizerischen Recht wurde mit zwei namhaften Schweizer Preisen, dem Walther-Hug-Preis St. Gallen 2013 der gleichnamigen Stiftung und dem Rudolf-Mäder-Preis 2013, geehrt.

decorum übernahm hier für den führenden Rechtsverlag der Schweiz, Stämpfli AG, Lektorat und Korrektorat dieses Werks. Wir freuen uns mit dem Autor über diesen Erfolg.
Mehr zu diesem Buch finden Sie hier.


18. September 2013 | Senioren-WGs geschickt vermarktet

Senioren-WGs geschickt vermarktet

Die Wohnungsbaugenossenschaft "Glück Auf" Gera eG hat eines ihrer Wohnhäuser komplett zur Nutzung für "Ambulant betreutes Wohnen" umgestaltet. decorum erstellte die Kampagne zur Vermarktung dieser neuen Senioren-WGs.

In einem farbenfrohen Wohnblock an der Pskower Straße 36-40 in Gera ist eine ambulant betreute Senioren-Wohngruppe entstanden. Hier leben ältere Mieter eigenverantwortlich und doch in Gemeinschaft, selbstbestimmt und doch

betreut. Ein Pflegeservice unterstützt die Bewohner bei der selbstständigen Lebensführung, in dem Maß, in dem sie es wünschen und brauchen.

Zur Vermarktung dieser alternativen Wohnform haben wir ein Sonderheft des Mietermagazins konzipiert, Texte für die Internetseiten der "Glück Auf" sowie eine separate Microsite erstellt, Motive für Zeitungsanzeigen und Straßenbahnaushänge entwickelt. Lesen Sie weiter unter: www.seniorenwohnen-in-gera.de


22. April 2013 | Grünes Hotel frisch präsentiert

Grünes Hotel frisch präsentiert

Im Auftrag der Unternehmensgruppe Pfeifer übernahm decorum die Texterstellung für die Internetseiten des Forsthauses Grüna.

Das Hotel mit Restaurant und Bowlingbahn ist das erste Certified Green Hotel in der Stadt – und der Region Chemnitz.
Es überzeugt mit einer gelungenen
Mischung aus modernem Ambiente und warmherziger Gastlichkeit. decorum hat das Forsthaus Grüna, eine Tochterfirma der

Unternehmensgruppe Pfeifer, dabei unterstützt, die Inhalte der bestehenden Website neu zu ordnen, mehr Übersicht, mehr Klarheit zu schaffen, denn mehr Information heißt mehr Service. Die Optik der Internetseite wurde aufgefrischt und dem Status des Certified Green Hotel angepasst.

Lesen Sie weiter unter:
www.forsthaus-gruena.de



20. März 2013 | decorum auf facebook

decorum auf facebook

Erfahren Sie jetzt noch mehr über uns und unsere tägliche Agenturarbeit.
Auf facebook verraten wir Ihnen ab sofort mehr.

Hier gelangen Sie direkt zur decorum-facebook-Seite:
www.facebook.com/decorum.Kommunikation


14. März 2013 | Erscheint in Kürze: NOMOS-Großkommentar Strafgesetzbuch

Erscheint in Kürze: NOMOS-Großkommentar Strafgesetzbuch

Bereits in 4. Auflage erscheint in wenigen Tagen der Großkommentar des NOMOS-Verlages Baden-Baden zum Strafgesetzbuch, herausgegeben von Kindhäuser, Neumann, Paeffgen. Der blaue NOMOS-Großkommentar zum Strafgesetzbuch ist laut eigenen Angaben des Verlages einer der führenden Kommentare im Strafrecht.

Neben der Aktualisierung sämtlicher Bereiche, in denen

  • das neue Recht der Sicherungsverwahrung,
  • die umfassende Novellierung des Umweltstrafrechts,
  • das Gesetz zur Stärkung der Presse-freiheit im Straf- und Strafprozessrecht,
  • das Gesetz betreffend den Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte,
  • die Änderungen bei den Anti-Terror-Gesetzen sowie die
  • Neuregelung des § 237 StGB (Zwangsverheiratung)

unter anderem Berücksichtigung fanden, greift der Kommentar auch bereits die Diskussionen um die strafrechtliche Beurteilung der religiös motivierten Beschneidung, die geänderte Spruchpraxis zum Waffen- und Untreuebegriff oder zur Interessenformel bei den Insolvenzdelikten auf.

decorum betreute den Verlag bei dem Korrektorat dieser Auflage.

Mehr zu diesem Buch:
www.nomos-shop.de



05. März 2013 | Besuchen Sie uns in Riesa

Besuchen Sie uns in Riesa

In wenigen Tagen tritt decorum Kommunikation als Sponsor und mit einem eigenen Workshop auf der 2. Mitteldeutschen Nachhaltigkeitskonferenz auf.

Besuchen Sie uns am 20. oder 21. März 2013 in der Riesaer erdgas arena und beurteilen Sie gemeinsam mit uns die neuen Kräfte des Wettbewerbs: Relevanz, Akzeptanz, Substanz.

Der Veranstalter INUR Institut für nachhaltige Unternehmensführung und Ressourcenplanung e. V. hatte die Mitteldeutsche Nachhaltigkeitskonferenz letztes Jahr für Unternehmer, Kommunen und Non-Profit-Organisationen ins Leben gerufen, um die unternehmerische nachhaltige Verantwortung als wesentlichen Erfolgsfaktor zu diskutieren.

Da Nachhaltigkeit seit 2010 zu den thematischen Kernkompetenzen von decorum zählt, tauschen wir uns über INUR und seine Plattformen rege fachlich aus. Am 20. und 21. März 2013 wird sich in Riesa

alles um die neuen Kräfte des Wettbewerbs – Relevanz, Akzeptanz und Substanz – drehen, denn wirtschaftlicher Erfolg stützt sich nicht mehr nur auf finanzielle Größen, sondern insbesondere auch auf eine gute soziale und ökologische Bilanz. decorum unterstützt diese Debatte mit einem eigenen Workshop, der in Zusammenarbeit mit der Agentur Punkt3 aus Zwickau entstanden ist. Unter der Überschrift "Nachhaltigkeit und CSR: Mehr als ein kommunikatives Feigenblatt?" beschäftigen wir uns mit den Themen Nachhaltigkeit und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung. Wie lässt sich ein sinnhaftes Engagement von Unternehmern nutzbringend und langfristig kommunikativ verankern? Wie entsteht dadurch unternehmerische Verantwortung für die Gesellschaft und wie kann diese glaubhaft kommuniziert werden?

Reden Sie mit! Alle Informationen, Programm und Anreise zur Konferenz finden Sie unter www.mdnk.org.

Broschüre herunterladen



27. Februar 2013 | didacta 2013 – ein Rückblick

didacta 2013 – ein Rückblick

97.000 Fachbesucher – so die nüchternen Fakten der diesjährigen didacta 2013 in Köln. Doch was zeichnet die didacta aus? decorum Fachlektorat wollte es wissen und so fuhr ich, Doreen Ludwig, in der Zeit vom 18. bis 22. Februar 2013 nach Köln – dem Austragungsort der diesjährigen Messe. Neben Hannover und Stuttgart gibt die Messe Köln im dreijährigen Turnus den Rahmen für dieses Ereignis.

Visuelle Lernmittel, eine Autostadt zum Ausprobieren, zahlreiche Bildungsträger, Medien und Verlage zählten zu den rund 800 Ausstellern auf der weltweit größten und wichtigsten Bildungsmesse. So konnte auch ich mir einen Überblick über Neuerungen und Marktgeschehen machen. Zahlreiche interessante Gespräche rundeten den Messebesuch ab.

Hinter mir liegt eine Woche voller neuer Erfahrungen, vielen erlebnisreichen Momenten und intensiven Gesprächen. Ich danke an der Stelle noch einmal allen Kontakten für die interessanten und offenen Gespräche und bin einmal mehr angetan von der herzlichen Stadt am Rhein.



04. Februar 2013 | Nachhaltigkeit & CSR: Mehr als ein kommunikatives Feigenblatt?

Nachhaltigkeit und CSR: Mehr als ein kommunikatives Feigenblatt?

decorum Kommunikation tritt dieses Jahr auf der 2. Mitteldeutschen Nachhaltigkeitskonferenz als Sponsor und mit einem eigenen Workshop auf.

Zusammen mit der Agentur Punkt3 aus Zwickau haben wir einen Workshop zu den Themen Nachhaltigkeit und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung erstellt. Wir befassen uns mit der Frage: "Nachhaltigkeit und CSR: Mehr als ein kommunikatives Feigenblatt?". Dabei betrachten wir die Sinnstiftung sowie die Strategie zur Kommunikation nach außen.

Das Problem dieser Thematik ist, dass sie sich in den letzten Jahren zu einer Modeerscheinung entwickelt hat. Unternehmen, Verbände und Regierungen schmücken sich mit unzähligen Labels, die Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein versprechen. Für die Verbraucher wird dabei der "Nachhaltigkeits-Mehrwert" von Produkten und Dienstleistungen immer weniger sichtbar und nachvollziehbar. Wie sich die Kunden langfristig zu dem Unternehmen und den Produkten positionieren, entscheiden der Inhalt und die Leistungsfähigkeit der Kommunikation des Unternehmens. Mit Beispielen wollen wir aufzeigen, wie sich ein sinnhaftes unternehmerisches

Engagement nutzbringend und langfristig kommunikativ verankern lässt (Nachhaltigkeit als Haltung!). Außerdem wollen wir verdeutlichen, dass dadurch unternehmerische Verantwortung für die Gesellschaft (CSR aus Überzeugung!) substanziell tatsächlich entstehen und glaubhaft kommuniziert werden kann.

Anschließend wollen wir mit unseren Workshop-Teilnehmern über diese Thematik diskutieren. Der Kern dieser Diskussion wird die zielgerichtete sprachliche und visuelle Vermittlung von CSR sein.

Grundlage der Diskussion werden folgende drei Ebenen sein:

  • Sinnstiftung: Warum wirtschafte ich und zu wessen Nutzen? Was ist in Augen der Gemeinschaft zukunftsrelevant?
  • Strategie: Welche Grundwerte, Unternehmensziele, Projekte sind überhaupt nachhaltig? Wie kann das Geschäft danach ausgerichtet werden? Wie werden die definierten Ziele in den Geschäftsbetrieb eingebettet? Welche Produkte werden daraus entwickelt?
  • Kommunikation: Wie werden all diese Prozesse, Produkte und Maßnahmen kommuniziert? Wie werden bestimmte Ziel- und Anspruchsgruppen angesprochen? Wie entsteht Glaubwürdigkeit?


21. Januar 2013 | Noch 30 Tage bis zur didacta 2013 in Köln

Foto: Medien Service Koelnmesse Bilddatenbank

Noch 30 Tage bis zur didacta 2013 in Köln

Am 19. Februar öffnet die didacta – die weltweit größte und Deutschlands wichtigste Bildungsmesse – in Köln ihre Türen.

Bildung ist Zukunft! Dieses Motto hat sich decorum schon seit Langem auf die Fahnen geschrieben und so wird Doreen Ludwig im

Februar diese Messe besuchen, um sich mit Geschäftspartnern und Kollegen aus der Branche auszutauschen. Natürlich steht hierbei auch im Vordergrund, als Trainerin neue Kontakte zu knüpfen sowie den Bildungsmarkt weiter zu erforschen. "Ich freue mich auf Köln, diese herzliche Stadt am Rhein."



09. Januar 2013 | Die neuen Kräfte des Wettbewerbs: Relevanz, Akzeptanz, Substanz

Die neuen Kräfte des Wettbewerbs:
Relevanz, Akzeptanz, Substanz

Nach einer erfolgreichen Auftaktveranstaltung im letzten Jahr beteiligt sich decorum Kommunikation auch an der 2. Mitteldeutschen Nachhaltigkeitskonferenz. Am 20. und 21. März 2013 werden wir in der Riesaer erdgas arena diesmal als Sponsor und mit einem eigenen Workshop, gemeinsam mit der Agentur Punkt3 aus Zwickau, dabei sein: "Nachhaltigkeit und CSR: Ein kommunikatives Feigenblatt?"

Der Veranstalter INUR Institut für nachhaltige Unternehmensführung und Ressourcenplanung e. V. hatte die Konferenz 2012 für Unternehmer, Kommunen und Non-Profit-Organisationen ins Leben gerufen, um die unternehmerische nachhaltige Verantwortung als wesentlichen Erfolgsfaktor zu diskutieren. Da Nachhaltigkeit seit 2010 zu den

thematischen Kernkompetenzen von decorum zählt, sind INUR und seine Nachhaltigkeitskonferenz für uns zentrale Plattformen des fachlichen Austausches.

2013 wird sich die Veranstaltung hauptsächlich mit den neuen Kräften des Wettbewerbs – Relevanz, Akzeptanz und Substanz – beschäftigen. Wirtschaftlicher Erfolg stützt sich längst nicht mehr nur auf finanzielle Größen, sondern insbesondere auch auf eine gute soziale und ökologische Bilanz. decorum kennt diesen Trend – tagtäglich erkennen wir bei unserer Textarbeit, dass nur noch wirklich zielgruppengerechte (Relevanz) und gehaltvolle (Substanz) Inhalte Nutzen erzielen. Deshalb unterstützen wir im März die 2. Mitteldeutsche Nachhaltigkeitskonferenz in Riesa mit einem eigenen inhaltsreichen Workshop.




Archiv für ältere Meldungen

Archiv 2009–2012

Stadtwerke Energie Jena-Pößneck übergeben Hermsdorfer Schülern "Energiewegweiser"

07. Dezember 2012

Energieberater Bert Rupprecht von den Stadtwerken Energie Jena-Pößneck besuchte am 7. Dezember 2012 das Hermsdorfer Holzland Gymnasium. Im Physikunterricht der 8. Klasse übergab er Schülern und Lehrern einen Klassensatz des neuen "Energiewegweisers".

Die neue Broschüre der Stadtwerke Energie greift Fragen auf wie: Was kann eine Kilowattstunde Strom? Warum ist es wichtig, Energie zu sparen? Wie kommt der Strom nach Hause? Kann man auch zu Hause Energie erzeugen?

Ab sofort können neben Schulen aus Jena und der Region auch die Hermsdorfer den Energiewegweiser als kostenloses Angebot der Stadtwerke Energie bestellen, um sich mit Begriffen wie Nachhaltigkeit, Energiewende, Klimadebatte und Ökologie auseinanderzusetzen. Leicht verständlich und ohne komplizierte Formeln wird in dem Lernheft auf 16 Seiten gezeigt, welche Rolle Strom, Gas und Wärme im Leben der Schüler spielen. Die Broschüre soll Schülern ab der Klassenstufe 5 das Thema einer nachhaltigen Energienutzung und -versorgung nahebringen. Durch Erklärungen, kleine

Rechenaufgaben und Experimentieraufträge ist das Lernangebot der Broschüre vielfältig und vermittelt Denkanstöße für ein umweltbewusstes und energieeffizientes Verhalten der Schüler.

Bert Rupprecht: "Wir haben den Energiewegweiser entwickelt, um den Schülern in unserem Versorgungsgebiet ein kostenfreies, ergänzendes und praxisorientiertes Material für den Physik- oder Chemieunterricht zu bieten. Wir wollten kein langweiliges Wörterbuch für komplizierte Begriffe schaffen, sondern die Kinder auf unterhaltsame Weise an das Thema Energie heranführen. Wir würden uns freuen, wenn unser Angebot bei den Schulen auf rege Nachfrage stößt."

Schulen, die an Klassensätzen des Heftes interessiert sind, können sich telefonisch unter 03641 688 251 oder per E-Mail energieberatung@stadtwerke-jena.de an die Stadtwerke Energie wenden. Die Hefte werden kostenfrei zugeschickt.

Weitere Informationen zu Idee und Inhalt des Energiewegweisers finden Sie unter www.energiewegweiser.foebo.de.



Neuerscheinung im Kiehl-Verlag: Kompakt-Training Personalwirtschaft von Prof. Dipl.-Kfm. Klaus Olfert

08. November 2012

Aus der Reihe Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft ist aktuell die 8., verbesserte und erweiterte Auflage Kompakt-Training Personalwirtschaft erschienen.

Dieses Buch geht auf wesentliche Aspekte der Personalwirtschaft ein – von der Personalplanung über den Personaleinsatz bis hin zur Personalfreistellung.

Wie alle Bände der Reihe "Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft" überzeugt

auch dieser Band durch seinen systematischen Aufbau und den hohen Praxisbezug. Viele einprägsame Beispiele, Tabellen und Abbildungen erleichtern das Verständnis. Praxisbezogene Übungen mit Lösungen machen den eigenen Wissenstand überprüfbar.

decorum übernahm das Fachlektorat dieser Auflage.

Mehr zu diesem Buch:
kiehl.de



Halle 4 - Die Welt der Fachbuchverlage: täglicher Anlaufpunkt

64. Frankfurter Buchmesse vom 10. bis 12. Oktober 2012 – Doreen Ludwig war dabei

16. Oktober 2012

Rund 280.000 Besucher, davon rund 170.000 Fachbesucher allein an den Fachbesuchertagen – so lauten knapp die Fakten rund um das Branchenereignis der Buchwelt 2012. Auch Doreen Ludwig war vor Ort und ließ sich in den Bann dieses Medienereignisses ziehen.

Am Mittwoch, 12.10.2012, kam ich bei strahlendem Sonnenschein in der Mainmetropole an. Bereits am ersten Messetag erschien mir der Eindruck bei all den Besuchern, die bereits an diesem Tag durch die vollen Hallen strömten, dass es für Aussteller und Veranstalter ein Erfolg und ein Zeichen sei, dass trotz Krisennachrichten die Branche doch stark am Markt steht. Denn welches Fazit nehme ich nach all den Tagen mit? Egal, wohin sich

die Medien in Umbruchzeiten entwickeln, egal, ob der Leser die iPad-App oder das klassische Buch bevorzugt – es zählt umso mehr: qualitätvolle, substanzielle Inhalte sind wichtiger denn je. Im weitläufigen Areal der Messehallen gab es jedoch auch stets kleinere, ruhigere Momente. So hatte ich dieses Jahr die Gelegenheit, neben all den Terminen Dr. Eckhart von Hirschhausen zu einem kleinen Plausch im Rahmen seiner Lesung und Signierstunde zu treffen, bevor es wieder ins Gewühl ging.

Es liegen erfolgreiche Messetage hinter mir, gefüllt mit vielen Eindrücken, guten und informativen Gesprächen und bereits heute Vorfreude aufs nächste Jahr. Danke, Frankfurt! Bis 2013.


Die Fachwelt zu Gast in Frankfurt

Blick in Messehalle 4.2



Neuerscheinung im Kiehl-Verlag: Kompakt-Training Investition von Prof. Dipl.-Kfm. Klaus Olfert

23. August 2012

Aus der Reihe Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft ist im August 2012 die 6. aktualisierte Auflage Kompakt-Training Investition erschienen.

Im Zuge verstärkten Kostendrucks wird es für Unternehmen immer bedeutender, wirtschaftlich zu investieren und diese zu gewährleisten und nachzuweisen. Das "Kompakt-Training Investition" vermittelt das zum Verständnis der Grundlagen und Zusammenhänge notwendige Wissen. Wie alle Bände der Reihe "Kompakt-Training Praktische Betriebswirtschaft" überzeugt

auch dieser Band durch seinen systematischen Aufbau und den hohen Praxisbezug. Viele einprägsame Beispiele, Tabellen und Abbildungen erleichtern das Verständnis. Praxisbezogene Übungen mit Lösungen machen den eigenen Wissenstand überprüfbar.

decorum übernahm das Fachlektorat dieser Auflage.

Mehr zu diesem Buch:
kiehl.de



decorum im VDZ-Mediendienstleister 2012/2013

23. August 2012

In seinem Verzeichnis listet der VDZ alle führenden Dienstleister für die Verlags- und Medienbranche aus den Bereichen Print, Radio, Internet, Werbung/ Marketing/ Public Relations, IT sowie Beratung:

Neben bekannten Online-Versionen kress.de, vdz.de, vdz-akademie.de und mediendienstleister.de ist decorum Fachlektorat auch in der Printausgabe, die

aktuell erschienen ist, vertreten. Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. (VDZ) ist der Dachverband der Deutschen Zeitschriftenverleger. 400 Verlage mit mehr als 3.000 Zeitschriften sind im VDZ als Mitglied vertreten.

Weitere Informationen:
mediendienstleister.com



Neuerscheinung im Kiehl-Verlag: Touristikbetriebslehre – 100 klausurtypische Aufgaben und Lösungen von Hans Peter Herrmann

23. August 2012

Aus der Reihe Klausurentraining Weiterbildung für Betriebswirte, Fachwirte, Fachkaufleute und Meister ist aktuell dieses Buch im Kiehl-Verlag erschienen.

Es eignet sich besonders zur Vorbereitung auf Prüfungen im Bereich der Touristikbetriebslehre. 100 klausurtypische Aufgaben und praxisnahe Fälle auf

Prüfungsniveau unterstützen dies in bester Weise. Ausführliche Musterlösungen unterstützen den Lernerfolg.

decorum übernahm das Fachlektorat dieser Auflage.

Mehr zu diesem Buch:
kiehl.de



Neuerscheinung im Kiehl-Verlag: Logistik von Prof. Dr. Ehrmann

02. August 2012

Aus der Reihe Kompendium der praktischen Betriebswirtschaft ist 2012 die 7. überarbeitete und aktualisierte Auflage des Lehrbuchs Logistik erschienen.

Dieses Buch eignet sich besonders für Weiterbildung und Studium und dient neben der Wissensvermittlung auch der

Wiederholung und Prüfungsvorbereitung durch zahlreiche Fragen und Übungsfälle.

decorum übernahm das Fachlektorat dieser Auflage.

Weitere Informationen:
kiehl.de



Neuerscheinung im Kiehl-Verlag: Rechnungswesen von Studiendirektor a.D. Helmut Kotz

02. August 2012

Aus der Reihe Lehrbücher für kaufmännische Ausbildungsberufe ist 2012 die 5. aktualisierte Auflage des Lehrbuchs und Lösungsheftes Rechnungswesen erschienen.

Dieses Lehrbuch ist ideal für die Unterrichtsbegleitung und Prüfungsvorbereitung. Die Darstellung ist handlungsorientiert und durch Beispiele und Schaubilder besonders anschaulich. Lernzielformulierungen zu Beginn jedes Teilkapitels, mehr als 300 Aufgaben und 16 komplexe lernsituationsbezogene Fälle

unterstützen bei der zielgerichteten Aneignung, Überprüfung und Erweiterung des Wissens von Steuerfachangestellten in der Aus- und Fortbildung, Sonstigen im Steuerfach Tätigen, Bilanzbuchhaltern während der Fortbildung und Einsteigern in die Steuerlehre.

decorum übernahm das Fachlektorat dieser Auflage.

Weitere Informationen:
kiehl.de (Rechnungswesen)
kiehl.de (Rechnungswesen Lösungsheft)



Die Gastgeber und Referenten (v.l.n.r.): Hanns-Michael Noll, Bürgermeister von Blankenburg, Dr. Andreas Schulze, Konrad-Adenauer-Stiftung, Carsten Schulz-Nötzold, decorum, Prof. Dr. Uta Seewald-Heeg, Hochschule Anhalt in Köthen, Bernhard Daldrup, MdL Sachsen-Anhalt.

Zu Gast bei der Konrad-Adenauer-Stiftung

03. Juli 2012

"Das Englische im Deutschen: Invasion oder Immigration?" – so lautete der Titel unseres Vortrages im Rahmen der Veranstaltungs-reihe "Blankenburger Gespräch" (2.7.2012).

Das Bildungszentrum Schloss Wendgräben der Konrad-Adenauer-Stiftung hatte Carsten Schulz-Nötzold zu diesem brisanten Thema als Referent nach Blankenburg (Harz) eingeladen. Mehr als 70 Gäste waren gekommen und diskutierten leidenschaftlich bis in den späten Abend vielfältige Fragestellungen.

Ist der Anglizismus auf dem Vormarsch? Erobert das Englische das Deutsche? Verdrängen die englischen Fremdwörter deutschen Wortschatz?
Allein die Formulierung dieser Fragen, die aus der öffentlichen Debatte stammen, zeigt, wie aggressiv die Diskussion um den Fortbestand der deutschen Sprachkultur geführt wird.

Wie groß ist der Einfluss des Englischen und wie groß sind die Folgen für das Deutsche wirklich? Müssen wir von Bedrohung sprechen oder vielleicht doch von einer Bereicherung der deutschen Sprache? Ist die Angst um den Fortbestand des Deutschen berechtigt oder nur Symptom einer typisch deutschen Hysterie vor Überfremdung? Vor dem Hintergrund gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und sprachlicher Entwicklungen ist kritisch zu diskutieren, ob das Englische - im übertragenen Sinne - vielleicht nicht ein Eroberer, sondern doch nur ein Einwanderer ist.

Wer Interesse an diesem Thema hat, kann sich gern an uns wenden.

Weitere Informationen: www.kas.de/wf/de/17.51511/ www.kas.de/wendgraeben/



mailingtage 2012

26. Juni 2012

decorum war am 20./21. Juni als Fachbesucher auf den mailingtagen 2012 in Nürnberg. In Ihrem und unserem Sinne haben wir uns auf Europas größter Fachmesse für Kundendialog über alle Facetten zeitgemäßer On- und Offline-Kommunikation informiert.

Neben der Konvergenz von Print-, Online- und Mobile-Medien im Dialogmarketing legte die Messe besonderen Schwerpunkt auf das Thema Datenschutz. Hochkarätige Referenten erklärten die Möglichkeiten der Kundenkommunikation, zahlreiche Beispielarbeiten aus dem Alltag kreativer Agenturen unterstrichen die Vielfalt.

Unser Fazit für erfolgreiches Dialogmarketing:

Nichts ist wichtiger, als seine Kunden genau zu kennen.
Wozu Kunden segmentieren? Warum Kundenlebenszyklus?
Jetzt White Paper 01/2012 anfordern

Fachinformationen gewinnen an Bedeutung.
Wie Newsletter optimieren und Bundesdatenschutznovelle Rechnung tragen?
Jetzt White Paper 02/2012 anfordern



Mitglied im INUR-Netzwerk

18. Juni 2012

decorum verstärkt sein Engagement zum Zukunftsthema Nachhaltigkeit mit einer Mitgliedschaft bei INUR – Institut für nachhaltige Unternehmensführung und Ressourcenplanung e.V.

INUR ist eine gemeinnützig orientierte Plattform für kleine und mittlere Firmen, die den Leitgedanken der unternehmerischen Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt aktiv in ihren Firmenalltag integrieren wollen. In diesem Netzwerk sehen wir uns

gut aufgehoben, weil wir uns dem Leitbild "sinnstiftend – profitabel – sozial - ökologisch" verbunden und verpflichtet fühlen.

Die Vereinbarkeit von Wirtschaftlichkeit, sozialer Verantwortung und Umweltverträglichkeit sehen wir nicht als Widerspruch an, sondern als Bedingung für langfristigen, soliden Wohlstand.

Weitere Informationen:
inur.de



Leitfäden zum Radtourismus in Österreich

18. April 2012

"Mit dem Rad durch Österreich" – so lautet der Titel von zwei neuen Leitfäden zum Radtourismus in unserem südlichen Nachbarland. Dr. Reinhold Mitterlehner, Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend, präsentierte die wegweisenden Leitfäden am 18. April 2012 in Wien vor der Fachöffentlichkeit. Beiden Leitfäden liegen umfassende wissenschaftliche Studien und Marktanalysen im Rahmen einer breit angelegten und langfristigen Qualitätsoffensive zugrunde.

Unser Kunde, das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Kondeor aus

Eugendorf bei Salzburg, ist ein ausgewiesener Spezialist auf dem Gebiet der nachhaltigen Tourismusentwicklung und war federführend bei der Erstellung dieser Studien und Leitfäden. decorum übernahm kurzfristig vor der Publikation das Lektorat.

Weitere Informationen:
kondeor.at
bmwfj.gv.at

Download:
Presseinformation
Leitfaden für fahrradfreundliche Betriebe
Leitfaden zur Optimierung von Radrouten



Plauderei mit Bastian Sick

15. April 2012

Was lassen sich eine Fachlektorin und eine Texterin zum Sonntagabend nicht entgehen? Den "Mann für alle Fälle", wie er von sich selbst sagt: Bastian Sick, Autor des Bestsellers "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod", war im Stadttheater Glauchau zu Gast. Kurzweilig, amüsant, geistreich und doch ernst gemeint war das Programm des Grammatik-Erklärers der Nation.

Doreen Ludwig und Nicole Marx kamen mit dem Journalisten, Lektor und Übersetzer schnell ins Gespräch zum Thema "gepflegtes Deutsch". Es war uns eine Freude, vielen Dank, Bastian Sick!
Foto: bastiansick.de

Weitere Informationen:
bastiansick.de/fotoalben



 

decorum frisch renoviert - Teil 2

11. April 2012

Wir sind umgezogen! Bei einem produktiven Team und einer stetig größer werdenden Leistungstiefe müssen auch die Agenturräume mitwachsen.

Unsere neue Anschrift lautet: Plantagenstraße 2 in 08371 Glauchau


Nachhaltigkeit als Wirtschaftsfaktor

29. März 2012

Für Kunden richten wir unsere Augen und Ohren immer auf aktuelle, branchenüber-greifende Themen der Wirtschaft. decorum präsentierte sich deshalb am 29.03.2012 als Sponsor und Aussteller auf der 1. Mitteldeutschen Nachhaltigkeitskonferenz in Dresden. Unser Fazit: Nachhaltigkeit ist kein substanzloser Modetrend.

Im Gegenteil, nachhaltiges Wirtschaften ist ein wesentlicher ökonomischer Erfolgsfaktor für Unternehmen geworden, der ein klares Alleinstellungsmerkmal zum Wettbewerb darstellt und auch Fachkräfte anzieht bzw. bindet. Oftmals setzen mittelständische Firmen nachhaltige Maßnahmen schon jahrelang unbewusst um, aber: Sie kommunizieren es nicht oder zu wenig.

Das uralte Thema Nachhaltigkeit muss heute neu definiert und in seiner Komplexität ganzheitlich gedacht werden. decorum bereitet diese vielfältigen Zusammenhänge für alle Bezugsgruppen Ihres Unternehmens passgenau auf: Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, Öffentlichkeit. Bringen Sie Ihre Philosophie des verantwortungsvollen unternehmerischen Handelns gegenüber Mensch und Umwelt zur Sprache.

Beispiele unserer Arbeit zum Thema Nachhaltigkeit finden Sie hier:
Download Produktblatt (PDF, 1,2 MB)

Weitere Informationen:
Download Konferenzbroschur (PDF, 3,8 MB)
mitteldeutsche-nachhaltigkeitskonferenz.de



Who is who

02. März 2012

decorum auch 2012 im Verzeichnis der Mediendienstleister des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. (VDZ)

In seinem Verzeichnis listet der VDZ alle führenden Dienstleister für die Verlags- und Medienbranche aus den Bereichen Print, Radio, Internet, Werbung/ Marketing/ Public Relations, IT sowie Beratung:

Erneut ist decorum Fachlektorat auf den bekannten Online-Versionen kress.de, vdz.de, vdz-akademie.de und

mediendienstleister.de vertreten. Die jährlich aktualisierte Publikation "VDZ Mediendienstleister" als Print-Verzeichnis wird Mitte des Jahres 2012 veröffentlicht.

Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. (VDZ) ist der Dachverband der Deutschen Zeitschriftenverleger. 400 Verlage mit mehr als 3.000 Zeitschriften sind im VDZ als Mitglied vertreten.

Weitere Informationen:
mediendienstleister.com



Klartext für nachhaltiges Wirtschaften

09. Januar 2012

Am 29.03.2012 präsentiert sich decorum Kommunikation als Sponsor und Aussteller auf der 1. Mitteldeutschen Nachhaltigkeitskonferenz in Dresden.

Dem Projekt des INUR Institut für nachhaltige Unternehmensführung und Ressourcenplanung e. V. liegt die Idee zugrunde, eine Plattform für Unternehmer, Kommunen und Non-Profit-Organisationen zu bieten, auf der wirtschaftliche, gesellschaftliche und ökologische Zukunftsthemen diskutiert werden.

In den letzten Monaten hat sich decorum verstärkt mit Textvarianten beschäftigt, die

die Vereinbarkeit von Wirtschaft und Umwelt bzw. von Wirtschaft und gesellschaftlicher Verantwortung thematisierten. Beispiele sind das Immobilien-Exposé zum "Golf- und Wellnessresort Gut Lancken" auf der Ostseeinsel Rügen sowie der Energiewegweiser der Stadtwerke Meerane.

In Dresden will decorum anhand dieser und anderer Produkte zeigen, wie gut sich nachhaltige Unternehmensziele in nachhaltige Worte verpacken lassen.

Weitere Informationen:
mitteldeutsche-nachhaltigkeitskonferenz.de



Neue WKB-Publikation

12.Dezember 2011

"Aufsichtsräte in kommunalen Unternehmen"

Das Werk für kommunalpolitische Bildung Sachsen e.V. veröffentlicht seit Dezember 2005 Broschüren, die der Weiterbildung von Bürgern für die Tätigkeit in der kommunalen Selbstverwaltung dienen.

Im Rahmen dieser Reihe bat uns das WkB – auch aufgrund meiner Erfahrung als Dozentin zu diesem Thema – nicht als Lektorin, sondern selbst publizierend tätig zu werden. Dieser Bitte kamen wir gern nach.

Diese Publikation befasst sich insbesondere damit, wie Aufsichtsräte in kommunalen Unternehmen tätig werden und welche

Rechte, Pflichten usw. sie innehaben, erwarten und vor allem beachten müssen. Dabei soll es dem interessierten Leser einen kurzen Einblick über die Grundlagen und praktische Hilfestellungen geben.

Um diese Materie so praxisnah als möglich aufzubereiten, enthält diese Publikation stets Praxisstimmen von erfahrenen Kommunalpolitikern sowie zahlreiche grafische Übersichten und gerichtliche Entscheidungen zu grundsätzlichen Fragen rund um die Aufsichtsratsarbeit. Das Heft ist über uns bzw. das WkB erhältlich.

Weitere Informationen:
kommunalpolitisches-bildungswerk-sachsen.de



Golf und Meer

10. November 2011

Resort Gut Lancken / Rügen

Abschlag ins Blaue:
decorum war von der Thomas Krauß Beteiligungs- und Verwaltungs GmbH aus Zwickau beauftragt worden, ein Immobilien-Exposé zum "Golf- und Wellnessresort Gut Lancken" auf der Ostseeinsel Rügen zu konzipieren.

Entstanden ist eine hochwertige, umfangreiche Broschüre, die für Investoren

ein emotionales Porträt dieses Standortes zeichnet. Grafik und Layout übernahmen die Immobilien-Experten der Agentur Punkt3 aus Zwickau.

Wir wünschen Thomas Krauß und seinem Team viel Erfolg bei der Vermarktung dieses wunderschönen Areals direkt an der Ostseeküste!

Weitere Informationen:
golfresort-lancken.de



Energiewegweiser für Schüler

02. November 2011

Wissen macht Schule

Der Physikunterricht verspricht Meeraner Schülerinnen und Schülern ab sofort noch mehr Spaß am Lernen:

Der Energiewegweiser der Stadtwerke Meerane soll ihnen zeigen, welche zentrale Rolle das Thema Energie heute und in ihrer Zukunft spielt. Am 2.11.2011 wurde die Erstauflage des Energiewegweisers an Direktoren, Fachlehrer und Schüler der Meeraner Schulen übergeben. Praxistaugliche, zukunftsweisende, klar strukturierte und verständliche Ergebnisse

zu schaffen, ist unsere tägliche Aufgabe bei decorum. Wenn sie dann noch in einem ökologisch sinnvollen Kontext stehen und Jugendlichen eine Hilfestellung geben können – umso besser.

Weitere Informationen:
sw-meerane.de

Download der Presseinformation hier.

Weitere Informationen zu Idee und Inhalt des Energiewegweisers finden Sie unter www.energiewegweiser.foebo.de.



Danke Nürnberg!

10. Juni 2011

Zwei erfolgreiche Mailingtage auf der Messe Nürnberg liegen hinter uns. Wir konnten eine Reihe wichtiger Kontakte zu potenziellen Kunden knüpfen. Zeit blieb auch für den fachlichen Austausch mit

Branchenkolleginnen und –kollegen über aktuelle Trends im Dialogmarketing. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Gesprächspartnern und hoffen auf ein Wiedersehen 2012!



Der Countdown läuft

9. Mai 2011

Noch 30 Tage bis zu den Mailingtagen Nürnberg am 8./9. Juni

"Dialog verbindet" - lautet das Motto der Nürnberger Mailingtage. Weil wir das ganz genauso sehen, präsentiert sich decorum am 8./9. Juni 2011 auf Europas größter Fachmesse für Direkt- und Dialogmarketing.

Hier wollen wir potenziellen Kunden zeigen, was wir im Dialogmarketing leisten können, wollen Kontakte knüpfen, wollen Ideen für neue Konzepte sammeln.

Besuchen Sie uns! Sie finden uns in der Kreativ-Galerie Fläche B, im Foyer CCN Ost.

Klicken Sie hier!



Neue Mitarbeiterin bei decorum

18. Februar 2011

decorum verstärkt ab 1.3. sein Team mit der Dipl.-Medienwirtin (FH) Nicole Marx. Sie studierte Medienmanagement an der Fachhochschule Mittweida und wird vor allem konzeptionelle und texterische Aufgaben im Bereich Unternehmens-kommunikation übernehmen.

Die 31-Jährige bringt wertvolle berufliche Kompetenzen und Erfahrungen aus den Bereichen Produktmarketing, Pressearbeit und Online-PR ins Team ein. So arbeitete sie unter anderem bei der Freien Presse, bei

der Deutsch-Irischen Handelskammer in Dublin und zuletzt sieben Jahre im Marketing eines großen Unternehmens der Telekommunikationsbranche.

"Besonders interessant finde ich das reiche Aufgabenspektrum der Unternehmenskommunikation und die dafür in Frage kommenden verschiedenen Branchen. Mich haben die vielfältigen Projekte und die Philosophie der Dienstleistung überzeugt", begründet Nicole Marx ihre Entscheidung für decorum.



Who is who

6. Januar 2011

decorum im Verzeichnis der Mediendienstleister des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. (VDZ)

In seinem Verzeichnis listet der VDZ alle führenden Dienstleister für die Verlags- und Medienbranche aus den Bereichen Print, Radio, Internet, Werbung/ Marketing/ Public Relations, IT sowie Beratung:

Erstmalig in diesem Jahr ist decorum Fachlektorat auf den bekannten Online-Versionen kress.de, vdz.de, vdz-akademie.de

und mediendienstleister.de vertreten. Die jährlich aktualisierte Publikation "VDZ Mediendienstleister" als Print-Verzeichnis wird Mitte des Jahres 2011 veröffentlicht.

Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. (VDZ) ist der Dachverband der Deutschen Zeitschriftenverleger. 400 Verlage mit mehr als 3.000 Zeitschriften sind im VDZ als Mitglied vertreten.

Weitere Informationen: mediendienstleister.com



Welche Farbe hat Freude,...

5. Januar 2011

... wie schmeckt Tradition, wie duftet Sportlichkeit...?

Mit Antworten auf diese Fragen und vielem mehr beschäftigt sich das neu erschienene Buch von Christiane Gierke und Stephan Vincent Nölke "Das 1 x 1 des multisensorischen Marketings". decorum Fachlektorat nahm die Aufgabe wahr, dieses Buch Korrektur zu lesen und kann allen – die Antworten auf diese Fragen suchen – dieses Exemplar nur herzlichst empfehlen.


Führung als Dienstleistung (er)leben

5. Januar 2011

Führung als Dienstleistung erleben und Handeln nach dem go-i-Prinzip – diese Ratgeber optimieren erfolgreiche Führung

Dieter Hohl, erfolgreicher Trainer, Autor, Referent und Firmeninhaber seit über 15 Jahren erklärt eindringlich und kurzweilig in seinem Buch "Führung als Dienstleistung (er)leben", dass Führung kein Selbstzweck ist. Vielmehr dient sie dem Wachstum des Unternehmens und der Weiterentwicklung der Menschen, die für die Firma ihren Einfallsreichtum und ihre Kompetenzen einsetzen. Sieben Wachstumsgesetze als Grundlage für erfolgreiche Führung im 21.

Jahrhundert bringt Dieter Hohl dem Leser in einfühlsamer, jedoch direkter Art zum Verständnis. decorum Fachlektorat hat dieses Buch im Rahmen des Korrektorates betreut.

Gleichfalls wurde das aus derselben Reihe erschienene Buch "Das go-i-Prinzip" betreut. Der Autor, Wolfgang Müller, ist u.a. Experte für Führungskommunikation. Ziel dieses Buches ist es, den Leser an eine neue Form der Mitarbeiterführung zu führen, weg von alten Mustern, hin zu neuen Strategien. Es gilt, Menschen dauerhaft von unseren Ideen zu begeistern und zu gewinnen.



Lange Tradition, moderner Service

3. Januar 2011

Neue Website der Stadtwerke Meerane online

Seit 1856 versorgen die Stadtwerke Meerane ihre Kunden mit Gas, seit 1902 auch mit Strom. In diesen 154 Jahren erlebte das Unternehmen vielfältige Modernisierungen bei Energieprodukten, Netztechnologie und Serviceleistungen.

decorum hat die Stadtwerke dabei unterstützt, die Inhalte der Website neu zu ordnen, auf Lesbarkeit und Informationsgehalt zu prüfen. Denn mehr Übersicht, mehr Klarheit, mehr Information heißt mehr Service: Schneller finden, besser lesen, mehr wissen. Alle Daten und Fakten zum Unternehmen, zu Produkten und Serviceleistungen sind jetzt brandaktuell.

Insbesondere die Themen Ökologie und regionales Engagement stehen im Fokus. Das Herz eines kommunalen Unternehmens schlägt eben hier in der Region: für eine saubere Umwelt und für die zukünftigen Generationen.

Die Optik der Internetseite wurde aufgefrischt und dem neuen Marktauftritt angepasst. Als moderner Dienstleister wollen die Stadtwerke auch hier mit der Zeit gehen und aktiv hohe Aufmerksamkeit für sich schaffen.

Grafik: YvonneBeyer.Design, Chemnitz / Umsetzung: HR Systems GmbH, Köln

Weitere Informationen:
sw-meerane.de



Neues Dienstleistungsangebot

12. Oktober 2010

Autorenscouting für (Fach-) Verlage

decorum Fachlektorat hat sein Dienstleistungsspektrum um das Autorenscouting erweitert.

Mit Blick auf die fachliche Ausrichtung Recht & Wirtschaft betreue ich nunmehr

Fachverlage bei der Findung und Akquise geeigneter Autoren, Praktiker und erfahrener Rechtsbeistände. Möchten Sie Ihr Manuskript publizieren oder Ihre Idee um ein gutes Buch geeignet betreut wissen? Dann kontaktieren Sie mich, gern prüfe ich Ihr Manuskript oder bespreche mit Ihnen Ihre Idee.



Sommer mitten im Herbst

6. bis 8. Oktober 2010

decorum Fachlektorat auf der Frankfurter Buchmesse 2010

Schön war's. So könnte die kurze & prägnante Überschrift des diesjährigen Besuches der Frankfurter Buchmesse gleichfalls lauten.

Bei sommerlichen Temperaturen empfing mich die Metropole "Mainhattan", wie die Einwohner Frankfurts ihre Stadt liebevoll nennen, mit viel Gastfreundschaft und lebhaftem Gewühl. Die Buchmesse in Frankfurt, das alljährliche Branchenhighlight im Herbst, stand in

diesem Jahr ganz im Zeichen elektronischer Medien. Egal, ob Apps, iPad & Co. – all dieses "Medienspielzeug" hatte auch mich bald in seinen Bann gezogen. Neben zahlreichen informativen und unterhaltsamen Gesprächen mit bestehenden Verlagskunden aus den Bereichen Recht & Wirtschaft, Geschäftspartnern, aber auch mit Neukontakten, denen allen an dieser Stelle noch einmal gedankt sei, blieb in drei Tagen Frankfurt a. M. auch noch genügend Zeit für Bummeln und Genießen in dieser Metropole.

Kurzum: Danke Frankfurt!
Ich komme wieder.



Das internationale Umsatzsteuermandat

4. Oktober 2010

4. Edition von Deubner Steuern & Praxis geht online!

decorum Fachlektorat hat – gleichfalls wie die 3. Edition - diese Reihe im Rahmen des Fachlektorates betreut.

Weitere Informationen:
deubner-steuern.de


Handbuch erscheint demnächst

24. September 2010

Wochenschau Verlag kündigt "Handbuch Migration und Familie" an

Das Thema Migration ist derzeit in aller Munde. Ein informativ hochwertiges Buch wird in Kürze der Wochenschau Verlag hierzu veröffentlichen. decorum Fachlektorat nahm die Aufgabe wahr, dieses Buch Korrektur zu lesen. Ein wirklich guter Tipp für alle, die mehr über dieses Thema erfahren möchten.

Aus der Rezension des Verlages zitiert: "Angesichts des demografischen Wandels mit einem wachsenden Anteil zugewanderter Bevölkerung in Deutschland wird die Beschäftigung mit dem Themenkomplex "Migration und Familie" zunehmend wichtig. Vor diesem Hintergrund bietet das vorliegende Handbuch einen wichtigen Überblick über die bislang eher verstreuten

Untersuchungen aus den verschiedenen Fachdisziplinen. Neben den sozialpädagogischen Aspekten werden historische, rechtliche, psychologische, theologische u.v.m. behandelt. Ein besonderes Interesse gilt der Frage, wie sich Migrationsprozesse auf die Bevölkerungs- und Familienstruktur und die Integrationspolitik auswirken. Darüber hinaus werden sozialpädagogische Handlungsfelder und deren Qualitätsanforderungen dargestellt.

Konzeptionell ist dieses Handbuch als Nachschlagewerk und Studienbuch gedacht mit grundlegenden theoretischen Artikeln zu den Themen Migration und Familie und praktischen Ansätzen und Modellen, was eine theoriegeleitete Praxis ermöglicht."

Weitere Informationen:
www.wochenschau-verlag.de



Alle in einem Boot

2. September 2010

Schiffspartie zum 5-jährigen Bestehen in Dresden

Schiff ahoi! 5 Jahre decorum – das war für uns ein Anlass zum Feiern. 150 Gäste hatten zur Jubiläumsfahrt in Dresden angeheuert. Mit dem historischen Dampfschiff "Meißen" (Baujahr 1885) ging es vom Terrassenufer die Elbe stromaufwärts bis zum Schloss Pillnitz und zurück.

Nachdem alle Gäste beim Boarding um 19 Uhr durch einen kräftigen Regenschauer frisch "geduscht" waren, zeigte sich beim Ablegen dann doch noch die Sonne über den Kuppeln der Altstadt.

Auf ging´s zu einer heiteren, entspannten Fahrt mit alten Seemannsliedern und böhmischem Büffet. Erst nach 24 Uhr verließen die letzten Passagiere das Bordfest.

 

Unsere Crew verstärkten die Agenturen Punkt3 und dsl factory aus Zwickau, die jeweils ihr 10-jähriges Bestehen feierten und ebenfalls ihre Gäste im Schlepptau hatten. Drei Firmen, 25 Jahre Dienstzeit, 150 Kunden und Geschäftspartner – alle in einem Boot.

Eine alte Seemannsweisheit besagt: "Gehe nur mit den Menschen auf eine große Fahrt, mit denen Du schon einmal gesegelt bist." Vertrauen, gemeinsame Werte, der gleiche Anspruch an unser Kommunikationshandwerk – das sind die drei Dinge die unsere drei Firmen verbinden. Und wer zusammen arbeitet, der sollte auch zusammen feiern.

An alle Kunden, Geschäftspartner und Agenturkollegen ein herzliches Dankeschön für diesen wunderbaren Tag!

Hier gibt es die Bilder.



Die Welt der Wohnraumharmonie

28. Mai 2010

Heimtextilien Hirsch aus Chemnitz geht online

Heimtextilien Hirsch, seit 1976 die erste Adresse für Wohnraumausstattung in Chemnitz, ging heute mit einer neuen Website online. decorum realisierte die Textarbeit und dsl factory design aus Zwickau war verantwortlich für die neue

Grafik, Foto und die Programmierung. Reiches Sortiment, aktuelle Angebote, qualitätvolle Serviceleistungen und interessante Pflegetipps – all das macht Lust auf einen Einkauf bei Hirsch.

Lassen Sie sich verführen:
heimtextilien-hirsch.de



Nachlese zur Buchmesse

22. März 2010

Leipziger Buchmesse – ein echter Bücherfrühling

Pünktlich zum Start der neuen Buchsaison 2010 war er doch noch gekommen: Der Frühling mit Sonne und Wärme.

Mit guter Laune, frischen Ideen und neuen Dienstleistungen im Gepäck fuhr das decorum-Team zur Buchmesse nach Leipzig. So viel Buch- und Lesebegeisterung, so viele neue Projekte, Ideen und Geschäftsmodelle

– wer sich da nicht anstecken und mitreißen lässt, ist selber Schuld.

Wir bedanken uns für die vielen freundlichen und fruchtbaren Gespräche mit unseren Kunden, interessierten Verlegerinnen und Verlegern sowie unseren Lektorenkolleginnen und –kollegen.

Wir sagen: Auf ein Wiedersehen zur Herbst-Buchmesse in Frankfurt/Main und auf ein gutes Buchjahr 2010!



Messe und Presse

17. Februar 2010

Der stressfreie Textservice rund um Ihren Messeaufritt

Frühjahrszeit ist Messezeit. Allerlei Vorbereitungen wollen pünktlich erledigt sein. Die oberste Devise lautet jetzt: Bloß keinen Stress und nix vergessen! Dazu

gehört auch die professionelle sprachliche Darstellung auf Firmenhomepage und Messeportalen, in Messekatalogen und Ausstellerverzeichnissen sowie die Bereitstellung gut aufbereiteter Presseinformationen und Publikationen.



TaxPerti§e für Steuerberater

15. Februar 2010

Deubner Verlag geht mit Expertenportal online

Die Deubner Verlag GmbH & Co. KG als Fachverlag für Steuern und Recht mit Sitz in Köln ist seit 2. Februar 2010 mit einem neuen Internetportal online.

TaxPerti§e gibt der steuerberatenden Praxis die Möglichkeit, gezielte Fachfragen an ein Expertenteam zu stellen und innerhalb 48 Stunden eine kompetente Antwort zu

erhalten. Steuerberater sparen so Zeit für aufwendige Recherchen und profitieren vom Know-how ihrer Kollegen und externer Fachleute.

decorum Fachlektorat unterstützte das Deubner-Team Steuern & Praxis bei der inhaltlichen und sprachlichen Gestaltung des Portals.

Weitere Informationen:
www.deubner-taxpertise.de



decorum Fachlektorat zur Frankfurter Buchmesse

14.-18. Oktober 2009

Neben vielen Ausstellern und dem Gastland China folgte auch decorum Fachlektorat dem Ruf der Frankfurter Buchmesse. Wir nutzten das Branchenevent Nr. 1, um unsere Kunden aus dem Bereich Fachverlage Recht und Wirtschaft zu treffen und neue interessante Kontakte zu knüpfen. Vielen Dank an all unsere Gesprächspartner!


Angebot für Studenten der BA Glauchau

6. Oktober 2009

Die Stadt Glauchau hat zur Immatrikulationsfeier an der BA Glauchau die Broschüre "Studieren in Glauchau" präsentiert. Darin gibt es Gutscheine und Rabatte von 26 Glauchauer Unternehmen und Einrichtungen.

Wir bieten allen Studentinnen und Studenten der BA Glauchau einen Preisvorteil von 15 % auf das Korrekturlesen der wissenschaftlichen Abschlussarbeit.

Download als PDF


Kundenportal - einfach, sicher, effizient

2. Oktober 2009

Das neue Auftragsmanagementsystem ist online!

Pünktlich zum Herbstgeschäft ist unser neues Auftragsmanagementsystem online. Gemeinsam mit der Agentur dsl factory design GbR aus Zwickau haben wir dieses praktische Intranet-Tool für die Zusammenarbeit mit unseren Kunden entwickelt. Für Sie bringt das konkreten Nutzen:

  • Übersicht über den Status aller Aufträge zu jeder Zeit und an jedem Ort
  • automatische E-Mail-Benachrichtigung über Angebote und fertige Aufträge
  • bequemer Upload von Daten und Material zur Bearbeitung
  • bequemer Download von Angeboten, fertigen Texten, Konzepten etc.
  • noch mehr Sicherheit und Ordnung im Datentransfer

Wenn Sie dieses System nutzen, erleichtern Sie sich und uns die Auftragsbearbeitung, das Verwalten der Stammdaten sowie den Überblick über laufende Projekte. Wir haben damit auch in eine Struktur investiert, die dem Wachstum unseres Büros gerecht wird.

Angebote anfragen, Aufträge erteilen, Prioritäten und Termine setzen, Bearbeitungsstatus abrufen, Daten hochladen, fertige Texte herunterladen - das können Sie ab sofort alles online erledigen und immer auf einen Blick einsehen. Das sorgt für erhöhte Effizienz und ergänzt unseren persönlichen Service um eine neue professionelle Arbeitsumgebung.

Fordern Sie Informationen an!



FEINSCHLIFF – Die aktuelle Anzeige

23. September 2009

Feinschliff stärkt die Aussagekraft Ihres Textes. Gemeinsam mit der KLARTEXT!-Anzeige, die schon einige Zeit in verschiedenen Medien läuft, wollen wir so unsere Strategie für eine wirksame Sprache noch deutlicher am Markt positionieren.

Download als PDF


Neuer Marktauftritt für abc direkt24 GmbH

1. September 2009

abc aus Crimmitschau ist ein Spezialist für Produkte des Holzbauhandwerks.

Das Sortiment umfasst mehr als 10.000 sofort verfügbare Qualitätsprodukte für Zimmereien, Dachdecker und Fertighaushersteller.

Als bundesweit tätiger Großhandel liefert die Versandlogistik direkt und innerhalb von 24 Stunden an über 500 Stammkunden.

Im Rahmen eines umfassenden Beratungsauftrages erstellte decorum für abc ein neues Kommunikationskonzept und begleitete das Unternehmen bei der Umsetzung. Die Agentur dsl factory design aus Zwickau war verantwortlich für das neue Corporate Design und die Umsetzung in Print- und Online-Medien.

Weitere Informationen:
www.abcdirekt24.de



Ausgezeichnet!

15. Mai 2009

WBG "Aufbau" Gera eG erhält Anerkennung beim 6.Innovationspreis des Verbandes Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V.

Alle zwei Jahre lobt der Verband Thüringer Wohnungs- und Immobilienwirtschaft e.V. (VTW) einen Wettbewerb um innovatives Bauen aus.

2009 wurde der Innovationspreis zum sechsten Mal in drei Kategorien vergeben: 1. Zukunftssicherung Wohnen; 2. Soziale Verantwortung; 3. Energieeinsparung. Insgesamt 18 Wettbewerbsbeiträge wurden eingereicht.

Die WBG "Aufbau" Gera eG beteiligte sich in der Wettbewerbskategorie 1 mit dem im Mai 2008 fertig gestellten Seniorenwohnpark "Zur alten Schule" in Tinz und erhielt dafür eine besondere Annerkennung. Die Jury hob vor allem das durchdachte Wohnkonzept für die Senioren, die Energieeffizienz des Gebäudes sowie die gelungene Nachnutzung des alten Schulareals hervor.

decorum unterstützte die WBG "Aufbau" 2008/2009 mit PR-Arbeit für den neuen Seniorenwohnpark. Wir sagen unserem Kunden: Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Informationen:
vtw.de | aufbau-gera.de



Kunden wollen Fakten

20. März 2009

Die aktuelle decorum-Anzeige

Die Werbewelt rotiert. Es ist ein deutlicher Trend erkennbar:
Auftraggeber und Werber verlassen konstruierte Scheinwelten.

Im Gegenzug rückt klare und wahrhaftige Information in den Vordergrund.

Die Kommunikation wird wieder stärker auf den Kundennutzen orientiert. Zielgruppen erwarten Fakten, denn Zielgruppen sind denkende Menschen. Wenn sich die Welt wandelt, verändern die Leute ihr Denken und ihr Kaufverhalten. Es ist Zeit, darauf in der eigenen Kommunikation zu reagieren. decorum steht für KLARTEXT! Für mehr Effizienz und Stil in der Kommunikation.



Neue Dienstleistungen

6. März 2009

Fachlektorat und Fachschreibdienst für Recht und Wirtschaft

Wenn eine Lektorin und ein Texter gut zusammenarbeiten, sollten sie ihre Stärken in einer Kooperation bündeln.

Doreen Ratschinski, Fachlektorin für Recht und Wirtschaft, etabliert mit decorum Fachlektorat und Fachschreibdienst einen eigenständigen Bereich. Damit setzen wir ein deutliches Zeichen für unsere Kunden: Durch Synergien mehr Leistung generieren. Eine gute Idee, finden wir.



Neue Website von Medicke Metallbau online

4. Dezember 2008

Medicke Metallbau ist ein Spezialist für innovative Fassadentechnologie. Seit 1990 ist das Unternehmen deutschlandweit im Objektgeschäft tätig und baut Aluminium-Glasfassaden für Unternehmens- und Verwaltungskomplexe, Einkaufszentren, Krankenhäuser sowie andere öffentliche Gebäude. Entwickelt und produziert wird an zwei Standorten: Glauchau und Borna. Das Spektrum umfasst Aluminium-Fenster-Türen, Pfosten-Riegel-Fassaden,

Sonderprofilfassaden sowie Vorhang- und Elementfassaden.

decorum realisierte die Textarbeit und dsl factory design aus Zwickau war verantwortlich für das neue Corporate Design und die Programmierung.

Weitere Informationen:
www.medicke.de



Optik Lorenz in Zwickau feiert 70. Geburtstag

1. November 2008

Wir sagen herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum und wünschen alles Gute für die Zukunft!

Zu diesem Anlass erschien eine Kundenzeitschrift in Kooperation mit der Agentur KRAUSSREINHARDT, Chemnitz.


Klare Ansage: Die aktuelle decorum-Anzeige

17. September 2008

Das tägliche sprachliche Dauerfeuer auf unsere Augen lässt schon mal die Wahrnehmung verschwimmen. Und was man da häufig alles so sieht:

Schachtelsätze verpacken Botschaften bis zur Unkenntlichkeit. Verbale Mottenkisten,

die überquellen. Formulierungssalat schießt ins Kraut. Weitschweifige Girlandensätze schmücken Themen überreichlich aus. Auf diesen Sprachfasching hat niemand Lust.

decorum steht für mehr KLARTEXT! Für mehr Effizienz und Stil in der Kommunikation.



Haus "Felicitas" Glauchau feiert 5. Geburtstag

1. September 2008

Wir sagen herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum und wünschen alles Gute für die Zukunft!

Zu diesem Anlass wurde die Internetseite inhaltlich überarbeitet und neu getextet.

Weitere Informationen:
haus-felicitas.com


510 Jahre Ratsschulbibliothek Zwickau

Februar 2008

decorum sponsert Jubiläumsausstellung

Am 24. Februar um 15 Uhr eröffnet in den Kunstsammlungen der Städtischen Museen Zwickau die Ausstellung zum 510. Geburtstag der Ratsschulbibliothek.

Der Bücherreichtum der ältesten Bibliothek Sachsens hängt mit Nachlässen, Stiftungen und Schenkungen über Jahrhunderte

zusammen. Das ist das zentrale Thema der Ausstellung. Gezeigt werden Exponate vom 9. Jahrhundert bis zur Gegenwart.

decorum unterstützte - neben anderen Unternehmen wie GGZ, Neumann&Partner, GUB und audalis – die Ausstellung mit einem finanziellen Beitrag.

Weitere Informationen:
www.rsb-zwickau.de



Die aktuelle decorum-Anzeige

01. Januar 2008

Vieles, was Sie tagtäglich lesen/selbst schreiben, ist noch nicht spruchreif. Da verschwindet die Botschaft schon mal im Formulierungssalat. Wer kann sich das heute leisten, wo Kommunikation über das Maß des Erfolgs mitentscheidet? Jetzt, zu Neujahr ist

die Zeit, gute Vor-Sätze zu verwirklichen. decorum sticht deshalb immer wieder zu: mit der messerscharfen Sprachkritik des Satirikers Karl Kraus (1874-1936). Keine Angst, wir zielen nur auf den Kopfsalat. Starker Ausdruck macht starken Eindruck.



decorum jetzt in Glauchau

01. Oktober 2007

Der Umzug ist geschafft! Ein herzliches Dankeschön an: Schürer Immobilien Glauchau für die Vermittlung des neuen Büros, SMI Computersysteme Glauchau für die technische Unterstützung, Werbung Wagner Gera für die schnelle Herstellung der neuen Geschäftspapiere/Firmenschilder und meine ganze Familie für das Möbel- und Kistentragen.


Auf dem Unternehmertag 2007 in Leipzig

September 2007

Am 20. September präsentiert sich decorum Kommunikation gemeinsam mit Werbung Wagner zum BVMW Unternehmertag 2007 Sachsen · Sachsen-Anhalt · Thüringen · Hessen.

Besuchen Sie uns: CCL – Congress Center Leipzig, Ebene +1, Stand K-1-10.

Weitere Informationen:
unternehmertag-2007.de



Neue Webseite der Porzellanfabrik Hermsdorf

12. Juli 2007

Die Porzellanfabrik in Hermsdorf (Thüringen) ist ein mittelständisches Industrieunternehmen mit der Kernkompetenz Technische Keramik.

Kunden des Unternehmens kommen aus den Branchen Elektronik, Nachrichtentechnik, Chemieanlagenbau, Maschinenbau,

Glasindustrie sowie Schmuck- und Dentalguss. decorum führte die Textarbeit aus und die Agentur Werbung Wagner war verantwortlich für das neue Corporate Design sowie die Erstellung der Website.

Weitere Informationen:
pofahermsdorf.de



decorum präsentiert sich auf der BUGA

19. Juni 2007

Am 19. Juni präsentierte sich decorum Kommunikation gemeinsam mit Werbung Wagner zur Bundesgartenschau-Party des BVMW in Gera. Über 150 Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Gäste aus Stadt, Politik, Kultur waren gekommen. Das Thema

der Präsentation lautete: Wachstum fördern, Ertrag erhöhen, Nachhaltigkeit sichern – Unternehmen stärken durch Kommunikation. Vielen Dank an alle Gesprächspartner, Interessenten und den Veranstalter.



Messe SENSOR und TEST

22.-24. Mai 2007

Neue Messepräsentation der MAZeT GmbH

Die MAZeT GmbH in Jena ist ein mittelständisches Unternehmen, das innovative Elektronikprodukte entwickelt. Zielmärkte liegen in den Sektoren Medizintechnik, Automatisierungstechnik, industrielle Messtechnik und Optoelektronik. Auf der Messe SENSOR +

TEST in Nürnberg präsentierte sich MAZeT mit einem neuen Messestand und stellte neue Produkte aus dem Bereich Farb- und Spektralsensorik vor. Konzept und Realisierung des neuen Messestandes war eine Gemeinschaftsarbeit von Werbung Wagner und decorum.

Weitere Informationen:
mazet.de



Pressearbeit in Gera

25. Januar 2007

Pressearbeit für Wohnungsbaugenossenschaften in Gera

decorum übernimmt ab Januar die gemeinsame Pressearbeit für die fünf Geraer Wohnungsbaugenossenschaften AUFBAU, Glück Auf, GWG, Neuer Weg und UNION.

Unter dem Dach der auf Bundes-, Landes- und lokaler Ebene organisierten Gemeinschaftsinitiative DIE WOHUNGSBAUGENOSSENSCHAFTEN / THÜRINGEN – Arbeitskreis Gera - informieren die Wohnungsunternehmen über die

Vorteile genossenschaftlichen Wohnens und ihr gesellschaftliches Engagement. In der Wochenzeitung "Neues Gera" vom 25.Januar informierten die Genossenschaften über ihre Unterstützung der diesjährigen Bundesgartenschau in Gera und Ronneburg (27.4. bis 14.10.).

Weitere Informationen:
aufbau-gera.de
glueckaufgera.de
geraer-baugenossenschaft.de
wg-neuerweg.de
wbg-union-gera.de
buga2007.de
wohnungsbaugenossenschaften.de



15 Jahre Wirtschaftsjunioren Zwickau e.V.

November 2006

Die Wirtschaftsjunioren sind seit 15 Jahren in und für Zwickau aktiv. Wir verstehen uns als Teil dieser dynamischen Industrieregion. Hier bewegt sich was, weil kreative Köpfe anpacken und Erfolg haben wollen. Junge Unternehmer und Führungskräfte finden hier beste Bedingungen für Bildung, Karriere und ihr Business.

 

Wir engagieren uns für unseren Standort, für diesen schönen und lebenswerten Landstrich. Dafür wollen wir zu unserem Jubiläum am 25. November ein Zeichen setzen.

Weitere Informationen:
wj-zwickau.de/micro/



Wohnungsbaugenossenschaft wird 50 Jahre

29. August 2006

"Aufbau" Gera eG feiert Geburtstag

Wir sagen herzlichen Glückwunsch zum stolzen Jubiläum und wünschen alles Gute für die Zukunft!

Es war eine spannende Aufgabe, zu diesem Anlass die Geschichte der "Aufbau" zu recherchieren und niederzuschreiben.

Die Kollegen von Werbung Wagner realisierten Layout + Satz. So ist ein schönes Büchlein über 50 Jahre Wohnungsbaugeschichte in Gera entstanden. Danke für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit.

Weitere Informationen:
aufbau-gera.de



GGZ gewinnt Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft

13. Juni 2006

Kampagnenumsetzung durch Zwickauer Agentur Punkt3 – decorum Kommunikation lieferte Texte für Broschüre

Am 13. Juni 2006 wurde in Garmisch-Partenkrichen der Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft an die Gebäude- und Grundstücksgesellschaft Zwickau mbH (GGZ) verliehen. Für den von der Aareon AG und der Wohnungswirtschaft (DW) ausgelobten Preis gab es mehrere hundert Bewerber aus dem gesamten Bundesgebiet.

Die hochkarätig besetzte Jury hat den Zwickauer Großvermieter für seine Marketingkampagne "RAUS ZUHAUS - REIN DAHEIM" mit dem ersten Preis in der Kategorie Kundenbindung ausgezeichnet.

Diese Aktion wendet sich an junge Menschen auf dem Weg in die erste eigene Wohnung. In der Laudatio von Prof. Dr. Bach von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtigen-Geislingen wurde die Umsetzung der Problematik als beispielgebend für die deutsche Immobilienwirtschaft bezeichnet. So heißt es in der Begründung der Preisverleihung wie folgt:

"Das Unternehmen hat 37 leerstehende Einzimmerwohnungen in Zwickau durch eine Umnutzung innerhalb von zwei Monaten einer Vermietung zugeführt. Dieser bemerkenswerte Erfolg wurde gestützt durch eine "spritzige" Vermarktungsstrategie, bei der als Werbemittel Bierdeckel, Plakate, Postkarten

und Anzeigen ebenso zum Einsatz kamen wie eine Webseite. Für die neue sehr junge Mieterklientel wurde ein Kompendium bzw. ein Ratgeber rund um die erste eigene "Bude" entwickelt. Die Umsetzung dieser Tipps für die erste eigene Wohnung ist beispielgebend für die gesamte deutsche Immobilienwirtschaft. Ein beachtlicher Image-Zugewinn des Unternehmens durch diese Broschüre konnte dadurch verzeichnet werden, dass zwischenzeitlich dieses Heft bei vielen Pädagogen im Sozialkunde- und Gemeinschaftskundeunterricht zum Einsatz kommt."

Für die Umsetzung der gesamten Kampagne zeichnet die Zwickauer Werbeagentur Punkt 3 GmbH verantwortlich. Agenturchef Uwe Häfner berichtet aus Erfahrung: "In der Regel sind es nicht mangelnde Ideen der kreativen Köpfe, sondern der fehlende Mut der Unternehmen neue Wege zu beschreiten, die solche außergewöhnlichen Kampagnen überhaupt erst möglich machen". Daher freut er sich ganz besonders, mit der GGZ einen Kunden mit eben diesem Mut zur Innovation gefunden zu haben.

decorum Kommunikation lieferte die Texte für die Ratgeber-Broschüre zur ersten eigenen "Bude".

Weitere Informationen:
www.ggz.de
www.aareon.com
www.gdw.de
www.vdw-sachsen.de
www.punkt3.com